GUT ZU WISSEN

DER BILDSCHIRMARBEITSPLATZ

Bildschirmarbeitsplatz

Ihr Arbeitsplatz sollte auf Ihren Körper eingestellt werden! Die meisten Tische und Stühle sind verstellbar. Arbeitsplatzberatung mit Schreibtisch- und Sitzeinstellungen nach Absprache möglich.

Ein häufiger Wechsel zwischen Sitzen, Stehen und Gehen ist anzustreben – Der Drucker sollte nicht in unmittelbarer Nähe Ihres Arbeitsbereiches sein (Papierstaub).

SITZEN IST DAS NEUE RAUCHEN

Immer mehr Menschen verbringen den größten Teil Ihrer Lebenszeit im Sitzen mit schwerwiegenden Auswirkungen! Unser Körper ist nicht fürs Sitzen konzipiert und meldet sich mit Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannungen, Taubheitsgefühlen, Augenerkrankungen, uvm. Der Cholesterinspiegel wird umso schlechter je mehr man sitzt und erhöht das Risiko für Herzinfarkte, führt zu Arterienverhärtungen und Knochenerweichungen.

Dazu stehen auch Brust-. Darm-, Lungen- und Gebärmutterkrebs in Zusammenhang mit zu viel sitzen.

Nach bereits 20 min. sitzen verändern sich unsere Zellen!

Täglich eine Stunde Sport kann die negativen Folgen des Sitzens nicht mehr gut machen! Selbst viele ansonsten kluge Personen glauben, dass Sie mit einem harten Workout, acht oder noch mehr Stunden im Sitzen abschütteln können! Längeres Sitzen zwingt unseren Körper in eine ungünstige Haltung, und mit dieser geübten, ungünstigen Haltung betreiben wir Sport, oft mit wenig Erfolg und langwierigen Verletzungen!

Einbußen der Lebensqualität und Leistung müssen nicht sein. „Gesunder Geist in einem gesunden Körper“ lebte Aristoteles schon mit seinen Schülern. Immer mehr innovative Unternehmen stellen Sitz-Steh-Tische und ergonomische Bürodrehstühle zur Verfügung. Tägliche Bewegungseinheiten werden angeboten, Gesundheitsmanager fördern Gesundheit im Betrieb.

Ergonomische Schulungen und Bewusstseinsbildung der Mitarbeiter rechnen sich bald.

Ablauf Ergonomie Beratung:

  • 15 – 20 min. Video Präsentation „Gesund im Büro“
  • 10 – 25 min. pro Person „Einstellungen am Arbeitsplatz“

Durch die individuelle Einstellung von Bürodrehstuhl, Arbeitstisch und Arbeitsmittel, sowie die Berücksichtigung des Arbeitsumfeldes und der Körperhaltung treten Verbesserungen schnell ein.

3 HAUPTURSACHEN FÜR HÄUFIGE BESCHWERDEN

Unsere Brustmuskeln werden leicht verkürzt, die Gegenspieler zwischen den Schulterblättern schwächen ab. Dadurch werden die Schultern nach vorne gezogen, der Brustraum eingeengt, die Atmung und damit die Stimme beeinträchtigt. Bei den Damen senkt sich der Busen, bei den Männern werden die Schultern schmal – Grund genug, zwischendurch die Brustmuskeln zu dehnen! Tipp: zum Aufrichten zwischendurch einfach bei hängenden Armen die Daumen nach außen und dann nach hinten drehen, bis die Schulterblätter zusammenstoßen.

Was flach am Tisch liegt, kann man aus aufrechter Kopfhaltung heraus nicht lesen – man beugt den Kopf darüber. Damit steigt die Spannung im Nacken und der Sehabstand zum Papier sinkt. Augenärzte sind Verfechter des ErgoPultes in den Schulen, denn flache Tische erzwingen die Vorbeugung: Dem Kind wird mit der Zeit der  noch relativ große Kopf (im Vergleich zum Erwachsenen) zu schwer, es beginnt zu lümmeln, schließlich nähern sich die Augen dem Papier bis auf wenige Zentimeter – Kurzsichtigkeit ist die Folge. In Nepal sind 3% der Schüler kurzsichtig, bei uns zehnmal so viele.

Natürlich ist die äußere Haltung auch Ausdruck der inneren. Menschen, die schwer „Nein“ sagen können, leiden 3 Mal häufiger unter Kreuzweh, als Menschen, die sich nicht alles auf die Schultern laden lassen. Halten sie ihren Mitarbeitern den Rücken frei und lassen sie ein lockeres und offenes Klima zu, denn Angst und der Zwang, Dinge zu verbergen führen unweigerlich zu Verspannungen. Dehnen und Ausdauersport bauen nicht nur Spannungen ab, sondern helfen auch, sie zu vermeiden.

VORTEILE

  • effektives Arbeiten ohne Verspannungen
  • steigert die Produktivität, fördert Ihre Gesundheit und das Wohlbefinden spürbar schon nach wenigen Tagen
  • keine Druckstellen am Unterarm, dank verstellbarer u. antibakterieller Vorlagenhaltegummis
  • fördert gesundes, körpernahes und konzentriertes Arbeiten
  • die Tastatur kann (und soll) immer in der selben Position bleiben
  • vier praktische Stiftehalter und vier Notizzettelhalter
  • entspannte Lesehaltung durch „Aufstellen“ des ErgoPultes
  • langlebig, 6 mm starkes Acrylglas, keine versteckten Schwachstellen, ohne Verklebungen und Verschraubungen
  • Neu – wahlweise mit Höhenverstellung, auch nachrüstbar
  • 100% recyclingfähig
  • Aus ÖSTERREICH

Durch die fast zwingende aufrechte Sitzhaltung wird Ihre Muskulatur gestärkt. Die Organe in Brust und Bauch werden nicht gequetscht und können den Körper somit besser versorgen.

Die entspannte Haltung auch beim Schreiben schont ihre Augen, Halswirbelsäule und die Bandscheiben. Bei aufrechter Haltung werden die Energiebahnen des Körpers nicht blockiert und die Energie kann fließen.

Beim Lesen wird das ErgoPult gedreht und erzeugt durch den steilen Winkel eine Änderung der Sitzposition, die sich günstig auf unseren Körper auswirkt.

Haltungsfehler

WICHTIG

Alle Bildschirmarbeitsplätze müssen überprüft und eingerichtet werden.

Lt. §4 Abs. 2 Bildschirmverordnung hat der Arbeitgeber auf Verlangen der Arbeitnehmer einen Vorlagenhalter (=ErgoPult) zur Verfügung zu stellen, wenn häufiger mit Arbeitsvorlagen am Bildschirm gearbeitet wird.

Laut Erhebung der WHO gehören unsere Kinder zur ersten Generation in der Geschichte, deren durchschnittliche Lebenserwartung geringer sein wird als die Ihrer Eltern. Bewegungsmangel und falsche Ernährung werden als die beiden zentralen Gründe dafür genannt.

Die Wirksamkeit des ErgoPults wurde durch eine wissenschaftliche Studie in den Jahren 2016/2017 bestätigt.

  • Wer rastet, der rostet!
  • Du bist, was Du isst!

Unsere Lebensqualität liegt in unseren Händen, worauf warten wir also!? Los geht’s……

KONTAKT